Fort- und Weiterbildung für Ärzte.



Durch die jahrelange, bundesweite Zusammenarbeit mit amtlich anerkannten Begutachtungsstellen für Fahreignung und akkreditierten Laboren hat sich abstinenzia auf den Bereich "Verkehrsmedizin" spezialisiert.

abstinenzia bietet die Durchführung der Drogen- oder Alkoholabstinenzkontrolle bzw. die Probenahme durch neutrale, qualitätsgesicherte Stellen nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik.

Hierzu können wir - falls erforderlich - kooperierende Ärzte im Rahmen einer, durch die Ärztekammer anerkannten, Fortbildungsveranstaltung einweisen. In der Folge können diese Ärzte dann im Rahmen des zertifizierten Qualitätsmanagementsystems der abstinenzia Probennahmen durchführen, wobei das Einbestellungsverfahren und der gesamte organisatorische Bereich durch Personal der abstinenzia abgedeckt wird.

Ärzten, die bereits über eine Qualifikation für medizinische Begutachtung gemäß § 11 FeV sowie über eine einschlägige Weiterbildung für forensisch abgesicherte Abstinenzkontrollen verfügen, bietet abstinenzia ein dokumentiertes, regelmäßig geprüftes QS-System mit einem dazu passenden Kundenverwaltungsprogramm um von der Einbestellung über die Probennahme bis hin zur anerkannten Abschlussbescheinigung alle Maßnahmen in Eigenregie durchzuführen.


Unsere Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sind bei der BLÄK mit den entsprechenden
Fortbildungspunkten zertifiziert.